karte britten

Atelier Gespräch: Benjamin Britten - Zum 100. Geburtstag

Tassilo und Burning Fiery Furnace - War Requiem
Im Rahmen des Diabelli Sommers 2013 und der Konzerte der Salzburger Kulturvereinigung vom 25.-27. September 2013

10. Juni 2013, 18.00 Uhr (Bibliotheksaula, Hofstallgasse 2-4)

 

Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner im Gespräch mit Regisseur Stephen Medcalf, Komponist Herbert Grassl, Ausstatterin Iris Jedamski, Dramaturg und Librettist Gottfried Franz Kasparek und der Dirigentin Elisabeth Fuchs
Musikalische Kostprobe: Phantasy Quartet, gespielt von
Mitgliedern der Salzburg Orchester Solisten, bestehend aus der Oboistin Isabella Unterer und dem Streichtrio Frank Stadler, Firmian Lermer und Florian Simma

Atelier Gespräche Aufzeichnung von uniTV Salzburg

 9f8bcf115e  8b1f038af7  ad21b87543  42787d11f0 b9851ce6b9


© Eva-Maria Griese (www.eva-maria-griese.at)

a4f39778ab

Atelier Gespräch: Oper aktuell

Interdisziplinärer Workshop in Kooperation mit dem Salzburger Landestheater
Anlässlich der aktuellen Opernproduktionen 18 Tage und Greek

24. Mai 2013, 19.00 Uhr (Camerata Probenraum, KunstQuartier, Bergstr. 12a)

 

Univ.-Prof. Dr. Dorothea Weber: „Der Ödipus-Mythos und seine Transformationen“ Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner im Gespräch mit Operndirektor Andreas Gergen, den Sängerinnen Karolina Plicková und Frances Pappas und dem Ausstatter Stephan Prattes

Musikalische Kostproben aus beiden Opern: Karolina Plicková und Frances Pappas



 

 390478a660  f59d0afc63  42cfd02cb8  d78615d20b


© Eva-Maria Griese (www.eva-maria-griese.at)

51c52a04f3

Atelier Gespräch: Komponisten der Salzburg Biennale

4 Komponisten stellen sich vor
In Kooperation mit der Salzburg Biennale

 

Zoom ist der Titel für die Porträtreihe, die die Salzburg Biennale Komponistinnen und Komponisten von internationaler Bedeutung widmet. Vinko Globokar, Franzose slowenischer Abstammung und zwischen den Kulturen aufgewachsen, gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten der musikalischen Avantgarde und hat auch als Posaunist die Möglichkeiten seines Instrumentes geradezu revolutionär neu ausgelotet und damit eine ganze nachfolgende Generation geprägt. Zwei Generationen jünger ist die Britin Rebecca Saunders, die in ihren ungemein kraftvollen und klangfarblich ausdifferenzierten Instrumentalwerken die klanglichen Möglichkeiten des Raums erforscht. Der Österreicher Georg Friedrich Haas hat früh die wohltemperierte Tonskala als eine Beschränkung seiner Klangfantasie empfunden und experimentiert in seinen fein ausgehörten Werken mit der Mikrotonalität. Er erhält in diesem Jahr den Musikpreis Salzburg. Förderpreisträger ist der italienische Komponist Aureliano Cattaneo, der mit Werken von der Kammermusik bis zum Musiktheater seine stupende Begabung unter Beweis gestellt hat.


Georg Friedrich Haas - Aureliano Cattaneo

1. März 2013, 16.30 Uhr (Atelier im KunstQuartier, Bergstraße 12)

Karl Harb im Gespräch mit Georg Friedrich Haas und dem Förderungspreisträger  Aureliano Cattaneo

 4bc703fd7f  68eaed072e  6f34fed05d 24c47a17ab  c4ff1d9ad8

 

 

© Eva-Maria Griese (www.eva-maria-griese.at)

 Atelier Gespräche live von uni TV Salzburg


Rebecca Saunders

8. März 2013, 11.00 Uhr (Atelier im KunstQuartier, Bergstraße 12)

Björn Gottstein im Gespräch mit Rebecca Saunders

 

© Eva-Maria Griese (www.eva-maria-griese.at)

 Atelier Gespräche live von uni TV Salzburg


Vinko Globokar

15. März 2013, 11.00 Uhr (Atelier im KunstQuartier, Bergstraße 12)

Werner Klüppelholz im Gespräch mit Vinko Globokar

 

© Eva-Maria Griese (www.eva-maria-griese.at)


 Atelier Gespräche live von uni TV Salzburg