PLUSKulturLogo 553397

 

CORE® Cultural Online Resource for Education

Die Atelier Gespräche sind Vorlesungen an der Universität Salzburg und werden seit ihrer Gründung 2010 jährlich 14mal abgehalten. Im Dialog von wissenschaftlicher Forschung und künstlerischer Praxis vermitteln sie einer interessierten Öffentlichkeit aktuelle kulturelle Produktionen Salzburger Kultureinrichtungen. In rund 120 Atelier Gesprächen mit mehr als 500 Künstlern und Wissenschaftlern wurden bisher über 100 Produktionen beleuchtet. Nunmehr wurden in mehrjähriger Forschung die Grundlagen für ein multi-mediales digitales Archiv zur systematischen Erschließung kultureller Produktionen erarbeitet. Mit CORE® – Cultural Online Resource for Education entsteht eine öffentlich zugängliche Forschungs- und Lern-Datenbank für kulturelle Bildung, innovative Wissensproduktion, Outreach und Wissenstransfer. Mit Unterstützung öffentlicher Einrichtungen werden Kulturproduktionen wissenschaftlich nachhaltig aufgearbeitet.

Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner

Projektleitung

 

Beispiele für Objekte sind:

 core sample objects

1) Bühnenentwurf von Hans Dieter Schaal für die Produktion Idomeneo, Salzburger Landestheater 2016/17 © Hans Dieter Schaal

2) Kostümentwurf von Bruno Schwengl für die Produktion Mythos Coco, Salzburger Landestheater 2015/16 © Bruno Schwengl

3) Entwürfe von Reinhard von der Thannen für Perücken und Kopfbedeckungen des Chors für die Produktion Faust, Salzburger Festspiele 2016 © Reinhard von der Thannen

4) Notizbuch von Choreograf Etienne Guilloteau für die Produktion "Zeit-Bild" beim Dialoge-Festival "Zeit" der Stiftung Mozarteum 2015 © Etienne Guilloteau in Kooperation mit SZENE Salzburg

 

core sample objects 2

5) Bühnenmodell von Michaela Mandel für die Produktion Die Komödie der Irrungen, Salzburger Festspiele 2015 © Michaela Mandel

6) Kostümentwurf von Marie-Luise Strandt für die Produktion The Passion of Jonathan Wade, Salzburger Landestheater (2009/10) © Marie-Luise Strandt

7) Bühnenmodell von Court Watson für die Produktion Hänsel und Gretel, Salzburger Landestheater 2016/17 © Court Watson

 

core sample image2016 11 14 Junod Pienz Hieronymus Bosch

8) Philipp Stölzl und Paolo Bressan beim Atelier Gespräch zu Cavalleria rusticana und Pagliacci (Osterfestspiele 2015). Atelier Gespräch online © Atelier Gespräche

9) Regisseur Robert Pienz und Autor Jérôme Junod beim Atelier Gespräch zu Leben und Werk von Hieronymus Bosch (November 2016). Atelier Gespräch online © Atelier Gespräche und Schauspielhaus Salzburg.

10) Regisseur Vincent Boussard sprach im Interview mit Sabine Coelsch-Foisner im März 2016 anlässlich der Inszenierung von Verdis Otello bei den Salzburger Osterfestspielen 2016 über die Bedeutung des Paratheatralen für eine Produktion wie Otello. Hörprobe © Atelier Gespräche

 

logos v3